Um die Erregerübertragung zu minimieren, raten immer mehr Virologen auch außerhalb der staatlichen Vorgaben zu Gesichtsmasken, die aktuell bis Ende November Pflicht sind. Bevor man sich auf unwirksame Masken verlässt oder genau das Gegenteil tut, nämlich professionelle Atemschutzmasken denjenigen wegzuschnappen, die sie dringend benötigen – wie Mitarbeitern von Krankenhäusern und Pflegepersonal – gibt es eine Lifestyle Alternative: Individuell gestaltete Masken!

Wo können Mund- und Nasenmasken bedruckt werden?

Für jeden Wunsch gibt es bei masken-bedrucken.de eine entsprechende Umsetzung – je nach Modell können Sie zwischen fertig oder individuell bedruckten Alltagsmasken mit vielen Motiven wählen.

Dabei haben Sie die Wahl, auf Wunsch auch individuelle Bedruckungen Ihrer bestehenden Masken vorzunehmen.

Selbstverständlich finden Sie auch unbedruckte Masken, wenn Sie diese benötigen. Abgesehen von den Vlies-Masken werden auch alle anderen Mund- und Nasenmasken in unbedruckter Ausführung geführt. Das Angebot reicht von Polyester-Masken bis hin zu modischen Gesichtsschutzmasken.

Sind Mund und Nasenmasken generell waschbar?

Für die Waschmaschine geeignet zeigen sich viele Mund- und Nasenmasken: Bis maximal 60° C und mithilfe eines Waschdesinfektionsmittels oder mit einer hygienischen Spüllösung können Sie zuverlässig eine Reinigung der Masken durchführen. Eine Waschanleitung finden Sie hier. Ob Sie die Maske waschen müssen, lässt sich schnell feststellen. Wenn viel Feuchtigkeit durch die Maske bereits absorbiert wurde, sollten Sie sie mindestens 2 mal am Tag wechseln (RKI-Empfehlung).

Schwer abzuschätzen? Lassen Sie uns Klartext reden: Der Atemschutz sollte in Abhängigkeit vom Sprechen während des Tragens gereinigt werden.

Viel geschwätzt heute? Dann ab in die Waschmaschine damit und bleiben Sie gesund 😉

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here