Einrichtungsstile im Wandel der Zeit

Ein neues Heim – da werden Wohnträume wahr. Denn ist erst einmal der Innenausbau abgeschlossen, dann kommt der schöne Teil des Hausbaus, nämlich die Einrichtung. Und da gibt es vielfältige Entscheidungsmöglichkeiten.

Beim Hausbau kann man immer wieder bestimmte Schwerpunkte erkennen, die für ihre Zeit bezeichnend sind. So erlebte das mediterrane Wohnflair im 20. Jahrhundert ein ungekanntes Hoch und auch der minimalistische Einrichtungsstil hatte im vergangenen Jahrhundert zeitweise einen großen Zuspruch.

Daneben gibt es jedoch auch die offensichtlichen Dauerbrenner unter den Wohnwünschen. Beispielsweise das rustikale Ambiente kann sich nach wie vor über viele Freunde und Bewunderer freuen und ist deshalb noch immer bei der Innenausstattung eines neuen Heims eine nicht seltene Entscheidung.

Was jedoch immer stärker im Kommen ist, ist das Wohnen im modernen Stil und dabei hat sich vor allem der amerikanische Way of Life in der Hitliste ganz nach oben katapultiert.

 

Was ist die amerikanische Einrichtungsart?

Modern soll die Einrichtung des Hauses anmuten, dabei jedoch gleichzeitig mit Funktionalität überzeugen? Dann gehen viele gut gemeinte Ratschläge, vor allem der Innenausstattungsexperten, in Richtung des amerikanischen Wohnstils. Doch was zeichnet diesen aus?

Grob zusammengefasst lässt sich der amerikanische Wohntraum mit drei einfachen Attributen beschreiben: groß, beeindruckend und imposant.

 

Denn wer einmal einen Blick in ein amerikanisch eingerichtetes Haus werfen durfte, dem wird aufgefallen sein, dass hier nicht nur die Zimmer großzügig gehalten werden, sondern auch das Mobiliar absolut imposant, am besten ersichtlich am typisch amerikanischen Riesenkühlschrank, wirkt.

Aber amerikanisches Wohngefühl heißt noch mehr und deshalb kommt es auf ein gemütliches Ambiente an, wenn man sich beim neuen Haus für diese Einrichtungsart entscheidet. Und da seien großzügige Sofas und berühmte amerikanische Boxspringbetten genannt.

 

Diese bekannten Betten bestehen aus einer kastenartigen Umrandung, bezogen mit edlen Stoffen und einer Holzplatte statt eins Sprungrahmens. Mit Unter- und Obermatratze tut diese Bauart der Bequemlichkeit glücklicherweise keinen Abbruch.

 

Wer sich also beim neuen Heim für den modernen, großzügigen, imposanten und dennoch bequemen Wohnstyle entscheidet, für den ist das amerikanische Vorbild eine gute Wahl, ein amerikanisches Boxspringbett jedoch genauso Pflicht wie der überdimensionierte Kühlschrank.

Amerikanischer Wohnstyle für ein modernes Ambiente
5 (100%) 2 votes

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here