Die Frage nach dem Warum lässt sich schnell erklären. Eltern wissen, dass gerade in jungen Jahren das eigene Kinderzimmer ein Raum für Privatssphäre ist. Die kleinen eifern ihren Eltern nach und versuchen das große Ganze zu verstehen und die Rollen innerhalb einer Familie zu erkennen und vor allem für sich und Freunde zu adaptieren. Ein Spielhaus schafft noch mehr Platz für Fantasie und vermittelt den Kindern ein Gefühl von Selbständigkeit und Freiheit. Die modernen, meißt farbenfrohen Hütten passen perfekt in die bunte Kinderwelt und bieten dank vieler kleiner Details, wie z.B. eine Türklingel, Fenster, Garten oder Veranda eine tolle Umgebung um der Fantasie freien Lauf zu lassen. Es werden Freunde eingeladen, oder die Familie kann mal einen Rollentausch machen damit auch die Eltern evtl. etwas über ihre Wirkung auf die jungen erfahren können.

Worauf sollte man achten?

Beim Kauf eines solchen Kinderhaus gibt es natürlich auch ein paar Dinge, auf die man achten sollte, denn das Preisniveau ist im Gegensatz zu anderen Spielzeugen recht hoch. Es gibt zwar auch günstige Modelle, doch schaut man sich online die Angebote an, so erkennt man recht schnell, nicht geringe Qualitätsunterschiede. Angeboten werden die Spielzeug-Artikel aus Plastik oder Holz, wobei hier der Einsatz und das Budget eine Rolle spielen. Ein Haus aus Holz sieht hochwertig aus, kann auch als Gartenlaube benutzt werden. Kinder entscheiden sich allerdings meißt für eines der bunten Plastikmodelle, da sie einfach farbenfroher und detailreicher sind. Ähnlich wie beim Stelzen-Haus gilt auch hier eine gemeinsame Entscheidung, denn es ist wichtig, dass die Kleinen sich wohlfühlen und sich voll und ganz der Sache hingeben können.

Das Spielhaus – Lasst die Kinder spielen
Bewerten Sie diesen Artikel.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here