Rohrreinigung – Wann sollte ich den Notdienst anrufen?

Ein verstopfter Abfluss bedeutet oft, dass Sie den Kanalnotdienst um Hilfe bitten müssen. Es ist am besten, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, um verstopfte Rohre in Ihrer Wohnung zu verhindern.

0
44

Die meisten Fälle sind buchstäblich hausgemacht – zum Beispiel Fett, Essensreste oder Haare, die in den Abfluss gelangen und mit dem Kalk im Wasser eine steinharte Schicht bilden – bis das Rohr vollständig verstopft ist.

Vermeiden Sie den Chemiekram.

Wenn das passiert ist, erreicht man mit den eigenen Mitteln meist nicht viel, berichtet Abwasser- und Entsorgungsexperte Uwe Türpe, Inhaber des gleichnamigen Fachunternehmens: “Der Einsatz aggressiver Chemikalien ist bei einem verstopften Rohr ebenso wenig akzeptabel wie viele vermeintlich nützliche Hausmittel. Seinen Angaben zufolge enthalten viele Rohrreiniger ätzende Bestandteile wie Natriumhydroxid. Gefährlich wird es, wenn das erste Mittel nicht wirkt und der Verbraucher das nächste Pulver ausprobiert. “Dabei bilden sich immer wieder gefährliche Chemikalien-Cocktails bis hin zum giftigen Chlorgas – man muss also sehr vorsichtig mit den Reinigern umgehen”, erklärt Uwe Türpe.

Die Frage ist: Was können Sie selbst tun?

Wenn Sie ein Rohrleitungshindernis zunächst selbst beseitigen wollen, empfiehlt er die berühmte Saugglocke, umgangssprachlich als “Kolben” bezeichnet. “Mit diesem mechanischen Mittel lassen sich viele Probleme im Haushalt selbst beheben”, erklärt der Experte. Die Handhabung ist sehr einfach: Das Wasser in die Schüssel einlaufen lassen, den Überlaufbrunnen mit einem feuchten Tuch abdecken, dann die Glocke abwechselnd drücken und ziehen. Auf diese Weise erzeugen Sie abwechselnd Über- und Unterdruck im Abflussrohr, so dass sich die Rückstände oft ablösen.

Professionelle Hilfe

Wenn die klassische Methode jedoch keine Ergebnisse liefert, ist es unmöglich, eine spezialisierte Firma hinzuzuziehen. Handwerker haben die richtige Ausrüstung und können jedes verstopfte Rohr im Handumdrehen reinigen. Noch besser ist es, Verstopfungen von vornherein zu vermeiden. Um dies zu vermeiden, werfen Sie nicht alles in den Müll, empfiehlt der Fachmann: “Feste Bestandteile wie Speisereste sollten hier nicht weggeworfen werden, sondern über den Hausmüll entsorgt werden”, rät Uwe Türpe. Die für wenige Cent erhältlichen Siebe bieten zusätzlichen Schutz: Sie halten Haare oder Speisereste fern.

Ein verstopfter Abfluss? So halten Sie Rohre sauber

In den meisten Fällen ist die Ursache für ein verstopftes Rohr hausgemacht: Lebensmittelreste, Fett und Haare bilden mit dem Kalk im Wasser eine betonharte Schicht, die das Rohr allmählich verstopft. Vorbeugen hilft. “Feste Bestandteile haben keinen Platz im Kanal, sondern sollten mit dem Hausmüll entsorgt werden”, rät Experte Uwe Türpe. Auch Fett sollte nicht in den Abfluss geschüttet werden: “Am besten ist es, die Pfanne nach dem Kochen mit einem Haushaltstuch abzuwischen. Ein weiterer Trick ist, für ein paar Rappen die entsprechenden Siebe zu verwenden, die über dem Abfluss angebracht werden, um Haare oder Essensreste aufzufangen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here